Amancay

Amancay – Begegnung auf Augenhöhe e.V.


Amancay - Begegnung auf Augenhöhe e.V.

Das Aufblühen der Amancay im peruanischen Winter ist für uns das Sinnbild unserer Arbeit in den Armenvierteln der Wüstenstadt Lima.

Die Amancay ist eine an der Küste Perus beheimatete Blume, die mit Beginn der nebligen, kälteren Jahreszeit, ab Mai, in den Hügeln Limas ihr Wachstum beginnt. Im Juni, mitten im peruanischen Winter, lassen die Blüten dann die sonst so karge Landschaft für wenige Tage in einem leuchtenden Gelb erstrahlen. Die Bedingungen unter denen die Amancay aufblüht sind schlecht. Der Boden ist sandig und trocken. Das Klima ist nasskalt und die ganze Stadt verschwindet von Juni bis September unter einer grauen Dunstnebelhaube. Doch genau in dieser tristen Zeit erblüht die Amancay für einige wenige Tage und taucht die Hügel um Lima in ein munteres Farbspiel. Danach überdauert der Samen im Boden den heißen und trockenen Sommer, um im nächsten Winter wieder neu zu erwachen.

Wir als Amancay möchten genau unter diesen schweren Bedingungen dort ansetzen, wo die Menschen in Lima stehen. Durch den gegenseitigen Austausch und die „Begegnung auf Augenhöhe“ möchten wir Aufmerksamkeit und Freude schenken.


Die peruanische Sängerin Carolina Viale widmet der Amancay ein Lied. Hier können Sie es sich anhören.


Quelle:Vimeo.com, Alegrías De Amancay (Carolina Viale)